! Bitte stimmen Sie vorab einen Termin mit unseren Technikern ab !

Kontaktdaten

 

Mit Verbindungsherstellung akzeptieren Sie automatisch die weiter unten stehende Vereinbarung.

 

 

Team-Viewer-Programme
Support-Modul

Link

zum schnellen Support

ohne Installation, ca. 6MB

Host-Modul

Link

Erweiterter Support

mit Installation, ca. 8MB

Kostenabrechnung:

Die Kostenabrechnung erfolgt wie bei einem regulären Außeneinsatz - es sei denn es wurde eine anderslautende individuelle Absprache mit Ihnen getroffen. Für die TeamViewer Verbindung selbst fallen keine Mehrkosten an (bspw. wie bei einer Anfahrt zu Ihnen). Siehe hierzu auch §2 der TeamViewer-Vereinbarung.

 

Technische Informationen:

Portfreigaben der Arbeits- oder Serverstation80 oder 443, ideal 5938 (TCP/UDP), für VPN: 102 (TCP/UDP)

Falls ein regulärer Support stattfindet reicht das "Support-Modul" aus. Es kann auf Apple, Linux und Windows-Rechner ausgeführt werden und benötigt lediglich administrative Berechtigungen.

Für erweiterten Support (bspw. VPN oder unbeaufsichtigte (Server-)Systeme) installieren Sie bitte das Host-Modul für Apple und Windows-Computer. Hierbei bitte "Erweiterte Installation" wählen und den VPN-Treiber bei Bedarf mit installieren.

Sollte bereits TeamViewer als Vollversion vorliegen, können Sie uns durch Angabe Ihrer Sitzungs-ID und dem Passwort eine Verbindung ermöglichen. Falls hier eine VPN-Verbindung nötig wird, muss auch hier notfalls der VPN-Treiber nachinstalliert werden.

 

 


Vereinbarung zur Nutzung der Software "TeamViewer" zur Fernwartung durch die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH
 
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware der TeamViewer GmbH, Kuhnbergstr. 16, D-73073 Göppingen, die von der Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH käuflich erworben und nicht selbst programmiert wurde. Entsprechend hat die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH keinen Einblick in den Quelltext des Programms und hat keine Möglichkeit, die Funktionsweise des Programms detailliert nachzuvollziehen.
 
U.a. deshalb kann eine Fernwartung durch die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH nur durchgeführt werden, wenn vom Kunden folgende Vereinbarung anerkannt wird:
 
 
§ 1 Leistung und Vergütung
 
Die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH bzw. deren Mitarbeiter entscheiden, ob bzw. wann der Einsatz der Fernwartung sinnvoll ist. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Fernwartung - auch nicht im Rahmen eines Wartungsvertrages.
 
Die Fernwartung selbst ist - vorbehaltlich der Regelung in § 2 - kostenloser Bestandteil des Supports durch die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH. Ob ein Kunde berechtigt ist, Support in Anspruch zu nehmen, entscheidet sich nach den geschlossenen Vertrags- und Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH.
 
Sollte bei einer Fernwartung auffallen, dass kostenpflichtige Dienstleistungen durch Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH erbracht werden müssten, wird dies dem Kunden vor der Durchführung der Arbeiten mitgeteilt und die Arbeiten nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden begonnen bzw. fortgesetzt.
 
Grundsätzlich wird die Fernwartung nur an Programmen für die Steuerungssysteme und/oder CAD-/ sowie mit den Kunden vereinbarten Spezialprogrammen für den Automatisierungsbetrieb - zu denen auch die Datenbanken, Dateien und Programmverzeichnisse gehören - vorgenommen. Für eine funktionsfähige Betriebssystem-Umgebung sowohl für den Betrieb der eingesetzten Software als auch der Software „TeamViewer“ für die Fernwartung hat der Kunde selbst Sorge zu tragen.
 
Auf darüber hinausgehende Anpassungen (z.B. des Betriebssystems oder der Netzwerkadministration) hat der Kunde keinen Anspruch.
 
 
§ 2 Leistungszeit
 
Die vorgenannten Leistungen werden von der Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH während ihrer normalen Geschäftszeiten erbracht. Diese entnehmen Sie bitte der Internetseite. Sofern auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden die Fernwartung zu einem anderen Zeitpunkt erbracht werden soll, werden evtl. andere Stundensätze berechnet. Die voraussichtlichen Kosten werden dem Kunden bei Abschluss der Zeitvereinbarung mitgeteilt.
 
 
§ 3 Sicherheit/Datenschutz
 
(a) Die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH hat die Software „TeamViewer“ sorgfältig ausgewählt. Für eine Fehlfunktion des Programms oder eine anderweitig auftretende Sicherheitslücke im Programm „TeamViewer“ wird der Kunde die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH nicht haftbar machen.
 
 
(b) Der Kunde kann am Bildschirm sämtliche Aktionen des Support-Mitarbeiters mitverfolgen. Unterlässt er dies und kann aus diesem Grunde eine von ihm nicht gewünschte Handlung des Mitarbeiters (z.B. durch Beendigung der Verbindung) nicht unterbinden, hat er keinerlei Anspruch gegen die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH.
 
 
(c) Der Kunde informiert die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH unverzüglich, wenn er Fehler oder Unregelmäßigkeiten feststellt, die bei der Fernwartung aufgetreten sind oder die einen Zugriff durch Unbefugte möglich machen.
 
 
(d) Die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH verpflichtet sich, alle im Rahmen des Vertragsverhältnisses erlangten Kenntnisse von Geschäftsgeheimnissen und Datensicherheitsmaßnahmen des Kunden geheim zu halten und in keinem Fall Dritten zur Kenntnis zu bringen.
 
 
(e) Der Kunde trägt selbst dafür die Verantwortung, dass eine aktuelle Datensicherung in geeigneter Form vorliegt und eine zeitnahe und wirtschaftlich vernünftige Wiederherstellung von verloren gegangenen Daten gewährleistet ist. Mit Zustimmung zur Fernwartung bestätigt er daher, entweder eine tagesaktuelle Datensicherung auf einem externen Speichermedium vorliegen zu haben oder auf sämtliche Ansprüche gegen die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH zu verzichten, die aufgrund eines Datenverlustes, der durch eine externe Datensicherung hätte verhindert werden können, geltend gemacht werden könnten.
 
 
§ 4 Haftung
 
(a) Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, leistet die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH
 
aa) bei Vorsatz in voller Höhe;
 
bb) bei grober Fahrlässigkeit und bei Verletzung einer wesentlichen Pflicht, wenn durch die Verletzung der wesentlichen Pflicht der Vertragszweck gefährdet wird, nur in Höhe des vorhersehbaren Schadens, der durch die Sorgfaltspflicht verhindert werden sollte;
 
cc) einen in der Höhe über Buchstabe bb) hinausgehenden Schadensersatz leistet die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH, wenn die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH gegen die aufgetretenen Schäden versichert ist, im Rahmen der Versicherungsdeckung und aufschiebend bedingt durch die Versicherungszahlung.
 
dd) Die Haftung ist auf den unmittelbaren Schaden begrenzt. Folgeschäden, insbesondere solche aus Betriebsunterbrechung und entgangenem Gewinn, werden von der Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH nicht ersetzt.
 
ee) Im Falle eines besonderen Schadensrisikos des Kunden, welches für die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH nicht erkennbar ist, hat der Kunde die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH hierüber zu informieren. Der Kunde ist verpflichtet, dieses besondere Risiko zu versichern und dies gegenüber der Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH zu belegen.
 
 
(b) Die Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH haftet nicht für Mängel, die dadurch verursacht werden, dass vom Kunden von den Einsatzbedingungen oder der bestimmungsgemäßen Nutzung der übergebenen bzw. installierten Softoftware der Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH abgewichen wird.
 
 
(c) Sollten sich aus dem Einsatz der Software „TeamViewer“ Beeinträchtigung oder Mängel im Computer oder Netzwerksystem des Kunden ergeben, so ist auch hierfür eine Haftung der Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH ausgeschlossen.
 
 
§ 5 Zustandekommen des Vertrages
 
Mit der Herstellung der Internetverbindung zwischen dem Kunden und dem Rechner eines Support-Mitarbeiters der Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH erkennt der Kunde die vorgenannten Bedingungen für die Fernwartung per „TeamViewer“ an. Dies geschieht durch Mitteilung der ID-Nummer und des Passworts.
 
 
§ 6 Erfüllungsort und Gerichtsstand
 
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Arnsberg. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
 
 
§ 7 Allgemeine Geschäftsbedingungen / sonstiges
 
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ergänzend die Geschäftsbedingungen der TeamViewer GmbH gelten sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firnrohr Automation Vertriebsgesellschaft mbH Bestandteil dieses Vertrages sind.
 
Die Unwirksamkeit einer der Klauseln dieser Bedingungen berührt die übrigen Regelungen nicht. Es gilt in diesen Fällen eine der genannten wirtschaftlich am nähesten kommende wirksame Regelung; hilfsweise sind die Vorschriften des BGB anwendbar.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok